Mobirise

Urs Breitenmoser


Geboren im Jahre 1956 in Brugg (AG), bin ich mit meiner Familie als 5-Jähriger nach Lugano (TI) gezogen. Nach der obligatorischen Schule besuchte ich die Höhere Technische Lehranstalt (heute Fachhochschule) in Lugano-Trevano und diplomierte als Tiefbau-Ingenieur HTL. Anschliessend arbeitete ich in einem Ingenieurbüro, wo mein hauptsächliches Tätigkeitsgebiet den Brückenbau betraf.
Seit meiner Kindheit liebte ich die Musik. Zuerst sang ich in einem Kinderchor, dann entdeckte ich die Instrumental-Musik, speziell Gitarre, Mandoline und schliesslich Violine.
Der Gedanke an ein selbstgebautes Instrument war immer omnipräsent. Also entschied ich mich, nach Cremona in Italien zu ziehen. 

Dort besuchte ich die Geigenbauschule und erwarb das Diplom als Geigenbauer. Anschliessend folgte auch noch die Ausbildung zum Bogenbauer unter Mo. Giovanni Lucchi.

Im Jahre 1986 fand ich eine Stelle in Bern bei Frau Edith Dittrich, wo ich das Restaurieren von Instrumenten erlernte. Seit 1991 bin ich als selbständiger Geigenbauer in meinem Atelier an der Genfergasse 10 in Bern tätig. 

Im Jahre 1994 absolvierte ich in Brienz noch die Meisterprüfung als Geigenbauer.

Die Begegnung mit Béla Szedlàk eröffnete mir die Welt des Kontrabasses. Die Suche nach akustischer Verbesserung und besserer Einstellung der Instrumente ist und bleibt unser Motto.

Ich bin Mitglied des Schweizerischen Verbandes der Geigenbauer und Bogenmacher.